Freistadt-Jaunitzbachtal

Für die 388 italienischen und russischen Soldaten, die im Kriegsgefangenenlager im Jaunitzbachtal bei Freistadt während des Ersten Weltkrieges verstorben waren, wurde ein Soldatenfriedhof angelegt, der Ende der Sechzigerjahre mit Unterstützung des Bundesministeriums für Inneres und des VDK zum Sammelfriedhof Freistadt-Jaunitzbachtal erweitert wurde.
Im Erweiterungsteil wurden 2.365 Kriegstote des zweiten Weltkrieges aus 14 Nationen zugebettet.

 

Freistadt - Russenfriedhof
Diese Anlage mit 40 Gefallenen des Zweiten Weltkrieges liegt in Landesbetreuung.

 

Freistadt – Ortsfriedhof
64 Kriegstote des
Ersten Weltkrieges ruhen
auf dem Ortsfriedhof in Freistadt