Schwere Sturmschäden am Soldatenfriedhof Freistadt-Jaunitzbachtal

Sturmtief „EBERHARD“ verursachte in der Nacht von Sonntag, 10. März, auf  Montag, 11. März 2019, schwere Schäden am Soldatenfriedhof Freistadt-Jaunitzbachtal.

 

Zum Bericht >>

Ehrung von Sammlern aus dem Bereich Militärkommando Wien

Sammlung auf Friedhöfen: In Wien zeichnete sich besonders
das Gardebataillon für eine erfolgreiche Allerheiligen-Allerseelensammlung aus.

Tag des Vaterlandsverteidigers in Wien - Opfergedenken am Zentralfriedhof und Schwarzenbergplatz in Wien

Diplomaten, Militärs und Angehörige der russischen Vertretungen in Wien gedachten im Rahmen eines Festaktes ihrer gefallenen Soldaten am Tag des Vaterlandsverteidigers.

Hofübergabe bei der Landesgeschäftsstelle OÖ: „Danke – und vergiss mir das ÖSK und die Kriegsgräberfürsorge nicht!“ 

Mit den Worten „Danke – und vergiss mir das Österreichische Schwarze Kreuz – Kriegsgräberfürsorge (ÖSK) nicht“ verabschiedete ÖSK Präsident Peter Rieser seinen langjährigen erfolgreichen Landesgeschäftsführer in OÖ Obstlt a.D., Bgm. a.D. Prof. Friedrich Schuster in den Ruhestand.

 

Zum Bericht >>

 

2018

Hohe NÖ-Landesauszeichnung für ÖSK Vizepräsident Prof. Dr. Karner

In ihrer Laudatio hob Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner die besonderen Verdienste Prof. Dr. Stefan Karners um die Erforschung der Ursachen und vor allem der Folgen des 2. Weltkrieges hervor.

 

Zum Bericht >>

Die Toten mahnen zum Frieden: ÖSK am Volkstrauertag in Berlin

Was Allerseelen in Österreich, bedeutet wenige Wochen später der Volkstrauertag in Deutschland: Ein Erinnern und Gedenken an die Gefallenen und Verstorbenen der Kriege. In feierlichen Zeremonien auf Friedhöfen und Gedenkstätten wird dabei der Opfer gedacht. An mehreren dieser Gedenkakte hat eine Delegation des Österreichischen Schwarzen Kreuzes teilgenommen.

 

Zum Bericht >>

100 Jahre Kriegsende in Citta di Portogruaro - Gedenken an alle Kriegsopfer des Ersten Weltkrieges

Zu einem Fest des Friedens mit dem Gedenken an alle Opfer des Ersten Weltkrieges hatte die Alpini-Gruppe „Artiglieri d´Italia“ am 10. November 2018 geladen.

 

Zum Bericht >>

Gedenkveranstaltung am Kriegerfriedhof Marchtrenk - Lichtermeer gegen das Vergessen

Liebevoll gepflegt vom Österreichischen Schwarzen Kreuz – Kriegsgräberfürsorge und in das Kulturprogramm der Stadt als Station 11 in den Marchtrenker Friedensweg integriert, finden am Soldatenfriedhof alljährlich Gedenkfeiern statt.

Zum Bericht >>

Fest- und Gedenkakt in Przemysl - Stadtpräsident Choma übergibt Schlüssel zur Stadt

Beim Festakt zum Abschied des Stadtoberhauptes unter Anwesenheit des Parlamentspräsidenten Marek Kuchcinski bedankte sich Choma expressis verbis auch beim ÖSK für die freundschaftliche Zusammenarbeit.

Zum Bericht >>

Friede über allen Gräbern -  dauerndes Andenken an die Kriegsopfer durch das Österreichische Schwarze Kreuz-Kriegsgräberfürsorge

Allerheiligen steht vor der Tür. Eine stille Zeit im Jahr, in denen wir unserer verstorbenen Angehörigen gedenken und in den Friedhöfen Zeichen setzen.

 

Zum Bericht >>

Das Ende in der Wüste - 75 Jahre Gedenken an die Opfer der Schlacht von El Alamein

Zum Andenken an die Kriegsopfer lud der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) zu einer Gedenkveranstaltung am Mahnmal bei El Alamein.

 

Zum Bericht >>

„100 Jahre Ende des 1. Weltkrieges“ Kriegsopfergedenken im Wiener Zentralfriedhof

Zu einer Gedenkstunde an die Opfer des 1. WK auf dem Wiener Zentralfriedhof lud das Österreichische Schwarze Kreuz – Kriegsgräberfürsorge.

 

Zum Bericht >>

27. italienisch-österreichische Friedenstreffen: Triest gedenkt der Opfer des 1. Weltkrieges

Das Juwel an der Adria präsentierte sich in eindrucksvoller Weise für das 27. italienisch – österreichische Friedenstreffen. 100 Jahre nach Ende der Kampfhandlungen trafen sich Politik und historische Abordnungen zum Gedenken an die Opfer des 1. Weltkrieges.

 

Zum Bericht >>

Gestern Feinde – heute Freunde: ÖSK beim ital. Artilleristentreffen in Montebelluna

Bei strahlendem Sonnenschein und unter Anteilnahme der Bevölkerung fand das alljährliche Treffen der Vereinigung der italienischen Artilleristen statt.

 

Zum Bericht >>

Freunde über Grenzen hinweg – ÖSK und Nastro Azzurro: Würdigung der Gedenkarbeit des ÖSK

Reichenfels in Kärnten war Gastgeber des 5. Treffens zwischen dem italienischen Instituto Nastro Azzurro und dem Österreichischen Schwarzen Kreuz. Anlass war das Ende des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren und ein Totengedenken an die Gefallenen, verbunden mit gemeinsamer Kranzniederlegung.

 

Zum Bericht >>

Einbettung eines unbekannten Soldaten

Bei strahlendem Sonnenschein fand am 5. Juni am Soldatenfriedhof Mattersburg die Beisetzung eines bei Deutsch Minihof im Bezirk Jennersdorf exhumierten unbekannten Soldaten der Deutschen Wehrmacht mit militärischen Ehren statt. Mit dabei Schüler der 7A des Gymnasiums in Mattersburg.

Zum Bericht >>

Kuratoriumssitzung zum Gedenken an 100 Jahre Ende Erster Weltkrieg,  und 99 Jahre ÖSK

Die diesjährige Kuratoriumssitzung stand im Zeichen offizieller Gedenken. ÖSK Präsident Peter Rieser, Staatssekretärin Mag. Karoline Edtstadler und der ungarische Botschafter S.E. Dr. János Perényi gedachten in ihren Ansprachen an den Zerfall der Monarchie und an das schwere Erbe, das die Nachfolgestaaten antreten mussten.

 

Zum Bericht >>

600.000 Teilnehmer beim Alpinitreffen in Trient:  Gedenken an die Gefallenen des 1. Weltkrieges

Ein Meer von Fahnen und Standarten, Musikkapellen, marschierenden Teilnehmern und Musikkapellen formte das Straßenbild der Stadt und der näheren Umgebung. Die Alpini-Vereinigung hatte zum jährlichen Treffen aufgerufen.

Zum Bericht >>

Russische Föderation und ÖSK gedenken ihrer Soldaten

Strahlender Sonnenschein und sommerliche Temperaturen - so präsentierte sich Wien an diesem Tag, an dem vor 73 Jahren der Sieg über den Faschismus proklamiert und damit auch Österreich als Republik wieder hergestellt wurde.

 

Zum Bericht >>

Frühlingsbeginn in der Botschaft von Belarus: Gedenken an „100 Jahre Ende des 1. Weltkrieges“

„Den Frühling zusammen willkommen heißen“ lautete die Einladung der Botschafterin der Republik Belarus in Österreich I.E. Dr. Alena Kupchyna.

 

Zum Bericht >>

Obdach: Marmorbüste erinnert an Seine Heiligkeit Papst Pius X.

Eine hochrangige Delegation aus Riese in der Provinz Treviso fand sich mit einem beeindruckenden Gastgeschenk in Obdach in der Steiermark ein - einer Büste von Papst Pius X (1835-1914).

 

Zum Bericht >>

Stefan Karner feiert 65-er und verlässt den „Kommandostand“ des LBI

In den altehrwürdigen Mauern der Karl-Franzens- Universität Graz feierte der Vorstand des Ludwig-Boltzmann-Institutes für Kriegsfolgenforschung Univ. Prof Dr. Stefan Karner in einem Festakt seinen 65.Geburtstag. Mit ihm zugleich wurde sein Institut zum 25 Jahre-Jubiläum geehrt.

Zum Bericht >>

 

Erfolgreiche Sammler in Wien ausgezeichnet

Einer langjährigen Tradition zufolge lud das ÖSK mit seiner Wiener Landesgeschäftsstelle verdiente Sammler zur Verleihung von Auszeichnungen in die Wiener Maria Theresia Kaserne ein.

Zum Bericht >>

 

Verleihung des "Ehrenzeichens des Landes Tirol" an ÖSK-Landesgeschäftsführer Hermann Hotter

In einem feierlichen Festakt in Innsbruck nahm der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter gemeinsam mit seinem Südtiroler Amtskollegen Arno Kompatscher die Verleihung des "Ehrenzeichens des Landes Tirol" vor.

Zum Bericht >>

Tag des Vaterlandsverteidigers in Wien

Diplomaten, Militärs und Angehörige der russischen Vertretungen in Wien gedachten im Rahmen eines Gedenkaktes ihrer gefallenen Soldaten am “Tag des Vaterlands-Verteidigers”.

Zum Bericht >>

Ohne Vergangenheit keine Zukunft:
ÖSK auf digitalem Wege zur Erinnerung an Kriegstote

Das dritte Jahrtausend hat auch vor der Tür des ÖSK nicht haltgemacht und zu Überlegungen zur Digitalisierung der Kriegsgräberfürsorge geführt.

Zum Bericht >>

 
2017

Aktuelle Gefallenen und Vermisstensuche Aufarbeitung des Zypernkonfliktes durch die UN 50 Jahre danach

Unter Leitung des „Third Member“ des UN-CMP (Commitee on missing persons) Dir. Paul Henri Arni (Schweiz) besuchte eine UN-Delegation österreichische Behörden.

Zum Bericht >>

Gedenken mit Schülern aus Pesaro und Horn im Lagerfriedhof Sigmundsherberg

Eine besondere Gedenkveranstaltung fand heuer am Allerseelentag auf dem Lagerfriedhof Sigmundsherberg statt: Zwei Schulklassen aus Pesaro in Italien besuchten den "Italienerfriedhof", auf dem ja 2.363 italienische Kriegsgefangene aus dem Ersten Weltkrieg ihre letzte Ruhestätte gefunden haben.

Der Link führt zur Horner Internetzeitung >>

Totengedenken: Rumänische Delegation auf dem Lagerfriedhof Sigmundsherberg

Auf dem Lagerfriedhof in Sigmundsherberg haben während des Ersten Weltkrieges acht Rumänen ihre letzte Ruhestätte gefunden. Eine Delegation der rumänischen Botschaf besuchte anlässlich des traditionellen Totengedenkens den Friedhof.

Zum Bericht >>

Ein Jahr Kampf um den Gipfel - Opfergedenken am Monte Piana (auch) nach 100 Jahren

„Es sind fast hundert Jahre seit jenen schmerzhaften Ereignissen am Mt. Piana vergangen. Hier oben ist alles gewandelt und Licht geworden ..."

Zum Bericht >>

Gedenken und Erinnerungsarbeit: Soldaten, Schwarzes Kreuz und Volksbund gemeinsam am Wiener Zentralfriedhof

Alljährlich kümmern sich auch Soldaten der Deutschen Bundeswehr und des Österreichischen Bundesheeres im Rahmen eines Friedens-Projektes um Kriegsgräber im Zentralfriedhof.

Zum Bericht >>

Feier zum Unabhängigkeitstag in der Botschaft von Belarus in Wien

I.E. Alena Kupychna, Botschafterin der Republik Belarus in Österreich, lud anlässlich des Unabhängigkeitstages zu einem Garten-Empfang in die Wiener Botschaft.

Zum Bericht >>

Vorstand und OÖ Geschäftsführer besuchen Landeshauptmann: „Schwarzes Kreuz“– hereinspaziert!"

Mit dieser herzlichen Begrüßung hieß Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer die Delegation des Österreichischen Schwarzen Kreuzes – Kriegsgräberfürsorge (ÖSK) in seinen Amtsräumen im Linzer Landhaus willkommen.

Zum Bericht >>

Es lebt die Erinnerung - Einweihung eines Obelisken für russische Kriegsgefangene am Wiener Zentralfriedhof

Die Russische Föderation ließ zu deren ewigem Gedenken einen Obelisken anfertigen, der am 22. Juni durch einen Priester nach orthodoxem Ritus eingeweiht wurde.

Zum Bricht >>

Arrivederci und Auf Wiedersehen: 26. italienisch-österreichisches Friedenstreffen in Rovereto und Trient

Zum Händereichen über Völker und Grenzen kam es beim 26. Ital. Österr. Friedenstreffen in der Provinz Trento in Oberitalien.

Zum Bericht >>

Una lacrima rimane – italienischer Verteidigungsattache verlässt Wien

Zum Abschiedsessen für den Verteidigungsattache lud der italienische Botschafter S.E. Giorgio Marrapodi in seine Räumlichkeiten im Palais Metternich. Damit ging die dreijährige Amtszeit von General Amadeo Magnani in Wien zu Ende.

 

Zum Bericht >>

Auf gemeinsamen Wegen

Im historischen Saal der Unterzeichnung der Kapitulation der Deutschen Wehrmacht am 8. Mai 1945 in der ehemaligen Pionierschule in Berlin-Karlshorst veranstaltete der Volksbund (VDK) mit dem Deutschen Historischen Institut Moskau, dem Deutsch-Russischem Museum Berlin Karlshorst und dem österreichischen Ludwig-Boltzmann-Institut für Kriegsfolgenforschung (LBI) eine Konferenz zu Perspektiven einer historische Forschung und Erinnerungskultur über sowjetische und deutsche Kriegsgefangene und Deportierte im 2. Weltkrieg.

Zum Bericht >>

Traditionelles Alpinitreffen im Mai 2017 in Venetien

Auf persönliche Einladung des Präsidenten der Associazione Nationale Alpini General Sebastiano Favero nahm ÖSK-Präsident Peter Rieser an der diesjährigen "Nationalen Versammlung" der Alpini am 12. und 13. Mai 2017 in Treviso teil.

Zum Bericht >>

Dr. Georg Karasek neubestellter Bundessyndikus beim ÖSK

Über Vermittlung von Vizepräsident NR a. D. Walter Murauer konnte Rechtsanwalt Dr. Georg Karasek für die Übernahme dieser ehrenamtlichen Tätigkeit gewonnen werden.

 

Zum Bericht >>

Kuratoriumssitzung mit Zukunftsvisionen - Bekenntnis des ÖSK zur Internationalisierung

Präsident Rieser stellte in seinem Arbeitsbericht die Arbeit der ÖSK Landesgeschäftsführer an den über 1.000 Soldatenfriedhöfen in Österreich und deren Engagement bei den Kriegsgräbern des 1. WK auf den ehemaligen Schlachtfeldern in Europa in den Vordergrund.

Zum Bericht >>

in Historiker und Gentleman: Hohe Auszeichnung vom französischen Staat an Professor Winkler

Der Botschafter der Republik Frankreich in Österreich S.E. Pascal Teixeira da Silva lud zur Ehrung und Ordensverleihung an Professor Dieter Winkler.

 

Zum Bericht >>

In Memoriam der ermordeten Kriegs- und Terroropfer: Teilnahme des ÖSK an der Gedenk-und Befreiungsfeier im ehemaligen KZ Mauthausen

Zum Bericht >>

Gefallenengedenken am Isonzo

Die Bedeutung dieser Veranstaltung spiegelte die Anwesenheit hochrangiger Ehrengäste wie in Slowenien akkreditierte Botschafter und repräsentative Abordnungen von Militär- und Veteranenverbänden aus Deutschland, Österreich, Ungarn, Italien und Slowenien wieder.

Zum Bericht >>

General Rosario Aiosa trifft Präsident Rieser

Zu einem Arbeitsbesuch und Informations- austausch traf der Direktor von Onoranze Caduti ai Guerra in Rom, General Rosario Aiosa, in Wien den Präsidenten des Österreichischen Schwarzen Kreuzes – Kriegsgräberfürsorge ÖkRat Peter Rieser.

Zum Bericht >>

8. Mai 1945 – 72-jähriges Gedenken an die Opfer zur Befreiung Österreichs

Die in Wien akkreditierten Botschafter der GUS-Staaten mit Russland an der Spitze luden in den Wiener Zentralfriedhof (WZF) und zum Denkmal am Schwarzenbergplatz, um ihrer mehr als 80.000 Opfer um die Befreiung Österreichs im Jahre 1945 zu gedenken.

Zum Bericht >>

Die Nidhe Israel Synagoge in Barbados: Ein Streifzug durch die älteste Synagoge in der westlichen Hemisphäre

Es war im Jahr 1654 als ein Exodus der sephardischen Juden aus Brasilien erfolgte ...

Zum Bericht >>

Am Grab Kaiser Karl I. in Madeira: Totengedenken an den letzten Kaiser von Österreich-Ungarn

Den Sterbetag nahm auch das ÖSK im Rahmen einer privaten Urlaubsreise nach Madeira zum Anlass, des toten Kaisers zu gedenken.

Zum Bericht >>

Grund zum Feiern hat der Ehrenpräsident des Österreichischen Schwarzen Kreuzes Dr. Heinrich Schöll. Mit Ende dieses Monates begeht er im engsten Familienkreis seinen 90. Geburtstag. 

 

Zum Bericht >>

Tag des Vaterlandsverteidigers in Wien - Russische Föderation gedenkt ihrer Soldaten

Diplomaten, Militärs und Angehörige der russischen Vertretungen in Wien gedachten am Tag des Vaterlandsverteidigers im Rahmen eines Festaktes ihrer gefallenen Soldaten.

Zum Bericht >>

Dank und Anerkennung: ÖSK Auszeichnungen an verdiente Soldaten

Im Prinz Eugen Saal des Offizierskasinos (heute Cafeteria) der Maria-Theresia-Kaserne fand im festlichen Rahmen die Verleihung von Auszeichnungen des Österreichischen Schwarzen Kreuzes (ÖSK) an Angehörige des Militärkommandos Wien statt.

Zum Bericht >>

xxx
Medien >>